Unsere Redaktion – Mach mit!
Len ©

Im Sommer kam das SAMS

von Fritzi (1c) im June 2021

Samstag
Am Samstag kam das Sams und aß alle Äpfel auf. Gerade kam Herr Taschenbier herein. Das Sams sagte: „Hallo Papa.“ Herr Taschenbier schrie: „Das Sams ist wieder da!“
Herr Taschenbier fragte: „Bist du, ohne das es Frau Rotkohl bemerkt hat, ins Zimmer gekommen?“ „Ja, Papa.“ „Du hast ja auch alle meine Äpfel aufgegessen“, sagte Herr Taschenbier „aber das macht nix. Ich wünsche mir, dass ich wieder Äpfel habe.“ Und Schwups standen wieder Äpfel vor Herr Taschenbier auf dem Tisch.

Sonntag
Am Sonntag wurde Herr Taschenbier von lautem Gesang geweckt. Das Sams hüpfte auf dem Bett hin und her. Dabei sang es:“ Kaufhaus, Maushaus.“ Herr Taschenbier schlug die Augen auf.
„Guten Morgen Papa“, sagte das Sams. Herr Taschenbier lachte. „Gehen wir heute shoppen? „Ja, Sams.“ sagte Herr Taschenbier. „Am besten wir fahren jetzt los“, sagte Herr Taschenbier .Sie kauften einen Schlafanzug für das Sams und auch eine Zahnbürste und ein Kuscheltier. Am Ende gingen Sie aus dem Geschäft für Samse heraus. Das Sams sagte: „So, jetzt haben wir alles. Jetzt gehen wir Essen.“
Herr Taschenbier sagte: „Komm jetzt Sams oder willst du nicht Essen gehen?“ „Doch Papa“, sagte das Sams.
Sie gingen nach Hause und Herr Taschenbier holte sich und dem Sams Geld. Sie gingen raus zum Auto von Herrn Taschenbier. „Wann fahren wir endlich los?“, fragte das Sams. „Das ist so cool, das erste Mal in einem Auto zu fahren“, sagte das Sams. „Ja, finde ich auch“, sagte Herr Taschenbier.
Als sie ins Restaurant gingen, bemerkten sie, dass es ein Restaurant für Betrunkene ist. Also gingen sie wieder raus. Sie gingen Herrn Taschenbier noch Anziehsachen kaufen, doch das Sams musste bald gehen. „In 2 Tagen muss ich weg,“ sagte es.

Dienstag, 2 Tage später
In der Sams-Welt sagte das Obersams: „Willkommen, Sams!“ Das Sams sagte: “Danke, Obersams!“
Das Obersams lächelte. Auch die anderen Samse begrüßten das Sams. Das Sams sprach: „Danke, Samse!“. Das Obersams sagte: „Willst Du nicht wieder zu uns kommen?“
Da hörten sie eine Stimme vom Mini-Sams: „Was ist denn los?“ Das Sams sagte: „Bald ist Sommerfest.“ „Kann man das essen?“, fragte das Mini-Sams. „Nein, kann man nicht“, sagte das Sams, „es ist ein Mittsommerfest. Herr Taschenbier wünscht sich Gäste.“
„Warum bist Du denn hier, Sams?“ sagte das Obersams. „Weil ich 2 Samse mitnehmen will“, sagte das Sams. „Das geht nur durch einen Superspruch“, sagte das Obersams.
„Lass zwei Samse in die Welt der Menschen reisen, sonst ein ein Mensch traurig,“ sprach das Sams.
Zu spät: Eigentlich war das Obersams noch nicht einverstanden, aber der Superspruch wirkte bereits und die 3 Samse machten sich auf zurück in die Menschenwelt.
„Juchhuhh“, sagte das Sams. Die Samse fassten sich an den Händen und schwups waren sie verschwunden.

Mittwoch, Mittsommer
Nach dem Ankommen gingen sie zu Herrn Taschenbier und sie feierten das Mittsommernachtsfest. Nach dem Fest will Herr Taschenbier ins Bett und die beiden Extra-Samse reisen zurück in ihre Welt.

Donnerstag
Am nächsten Morgen gingen Herr Taschenbier und das Sams zum Frühstück. Aber als sie in die Küche kamen stockte ihnen der Atem. Frau Rotkohl saß auf ihrem Stuhl und streichelte einen Vogel. Frau Rotkohl erstarrte, als sie sie sah, denn nun war ihr Geheimnis gelüftet: Eigentlich mochte sie doch Tiere.

- ENDE -

Entdecke mehr aus dieser Themenwelt